Häufig gestellte Fragen

F?

Was genau ist eigentlich die “Studenten-Umzugshilfe”?

A.

Die Studenten-Umzugshilfe ist eine Agentur, welche in ganz Deutschland, Österreich und Frankreich Studenten als Umzugshelfer vermittelt. Es werden von uns ausschließlich Studenten vermittelt, da die Agentur schließlich auch von einem Studenten gegründet wurde. Tragen Sie einfach im Angebots-oder Buchungsformular Ihre gewünschte Stadt ein und wir kümmern uns umgehend um passende Helfer.

F?

Wie funktioniert die Vermittlung eines oder mehrerer Umzugshelfer?

A.

Eine Auftragserteilung erfolgt vorzugsweise per Mail über das in der Website integrierte Buchungsformular. Alternativ kann auch eine telefonische Kontaktaufnahme erfolgen. Das Kontaktformular sollte den Namen, die Adresse, das genaue Umzugsdatum mit Uhrzeit, die genaue Anzahl der gewünschten Helfer und eine Telefonnummer des Auftraggebers enthalten. Anschließend sucht die Agentur nach passenden Helfern und teilt die Daten dieser Helfer dem Auftraggeber mit.

F?

Muss ich mich genau an die in der Buchung angegebene Arbeitszeit halten?

A.

Die angegebene Arbeitszeit bei Ihrer Buchung ist nur eine ungefähre Angabe. Es ist kein Problem, wenn es länger dauert oder nicht ganz so lange dauert. Sie bezahlen am Ende ausschließlich die tatsächlich abgeleistete Arbeitszeit.

F?

Welche Kosten kommen auf mich zu?

A.

Die Vermittlung pro Helfer und Auftrag kostet 18,- €. Der Arbeitslohn pro Helfer beträgt ab einer Arbeitsdauer von 3 Stunden 10,- € pro Stunde. Bis zu 2 Stunden ist eine Pauschale i.H.v. 25,- € zu entrichten. Bis 3 Stunden fällt ein Arbeitslohn i.H.v. 12,50 € pro Stunde an.
Dauert der Umzug also beispielsweise 5 Stunden und es waren 4 Helfer im Einsatz ergeben sich folgende Kosten: 50,- € Arbeitslohn pro Helfer und 72,- € Vermittlungsprovision.

F?

Wie bezahle ich die angefallenen Kosten?

A.

Der Arbeitslohn ist den Helfern direkt nach der Arbeit in bar auszuzahlen. Bezüglich des Arbeitslohns ist folgendes zu beachten: Sie bezahlen ausschließlich die tatsächlich angefallene Arbeitszeit.
Die Vermittlungsprovision ist auf das Geschäftskonto der Agentur zu überweisen.

F?

Kann ich eine Rechnung für die entstandenen Kosten bekommen?

A.

Die Agentur kann nur eine Rechnung für die bezahlte Vermittlungsgebühr ausstellen. Eine Rechnung für den Arbeitslohn kann nur der Umzugshelfer selbst erstellen, da nur er einen Dienstvertrag mit dem Auftraggeber hat.

F?

Wie weit im Voraus sollte ich einen Autrag erteilen?

A.

Einen Auftrag 2 Monate im Voraus zu erteilen ist zwar möglich, aber nicht empfehlenswert. Studenten können meist nicht so lange im Voraus planen. Daher ist zu empfehlen, den Autrag möglichst 1-2 Wochen vor dem geplanten Umzugstermin zu erteilen.

F?

Wie viele Helfer können bei der Agentur vermittelt werden?

A.

Die “Studenten-Umzugshilfe” verfügt über einen Pool von ca. 200 Studenten in jeder Stadt. Somit stehen jeden Tag immer genügend Helfer zu Verfügung.

F?

Welche Arbeiten können die Helfer verrichten?

A.

Die Helfer können Ihnen bereits beim Verpacken der Kisten, über Abbau von Möbeln bis hin zum Verladen des Umzugsgutes und den Aufbau der Möbel helfen. Auch für Malerarbeiten, sonstige Renovierungsarbeiten und Entrümpelungen stehen die Studenten zur Verfügung. Für sonstige Arbeiten (Bürojob, Gartenarbeit etc.) setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

F?

Können die Helfer direkt zu mir nach Hause kommen, auch wenn ich etwas außerhalb wohne?

A.

Theoretisch können die Helfer überall in ihrem Einzugsgebiet kostenlos die Nahverkehrsmittel benutzen. Jedoch ist es manchmal nicht einfach jeden Ort zu erreichen. Daher sollte vorab mit den Helfern abgeklärt werden, wie sie die Zieladresse erreichen und ob der Auftraggeber sie gegebenenfalls an einem bestimmten Ort abholt. Zu beachten: Nur wenige Studenten verfügen über ein eigenes Kfz.